Veranstaltungshinweise des Ortenauer Klimabündnisses

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu und die Klimabewegung erwacht zu neuem Leben in der Ortenau. Wir wollen euch in diesem Zuge auf ein ein paar Veranstaltungen hinweisen, die in nächster Zeit stattfinden werden:

Freitag, 18.09. ist wieder Parking Day und auch in Offenburg werden wieder Parkplätze besetzt. Von 16 bis 18 Uhr erobern wir den Gerichtsparkplatz in Offenburg von den Autos zurück. Kommt vorbei und helft uns, den Parkplatz mit allen möglichen Dingen umzugestalten.

Samstag, 19.09. um 17 Uhr: Fahrraddemo in Kehl am Rathaus für eine Verkehrswesen und besser Fahrradwege.

Sonntag, 20.09.: Start der ersten Kidical Mass (Critical Mass speziell für Kinder, aber auch Erwachsene dürfen gerne mitfahren) in Offenburg. Los gehts um 15 Uhr am Rathaus in Offenburg.

Freitag, 25.09. findet der nächste große Fridays for Future-Streik in Offenburg statt. Los gehts um 11 Uhr wie immer am Rathausplatz. Die Kliamkrise wurde nähmlich wieder nicht wahrgenommen, deswegen gehen wir unter dem Motto #keingradweiter wieder auf die Straße. Zur Vorbereitung malen wir gemeinsam am 23.09. vor dem Rathaus Plakate.

Am Montag, 28.09. gründet sich der ADFC Offenburg 19 Uhr in der Mensa am Mühlbach, Nach Mitgliedsversammlung (Wahlen) gibt es einen Vortrag von Pof. Dr. Eckert von Hochschule Karlsruhe Verkehrsökologe von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Karlsruhe (Radverkehr) mit anschließender Diskussion… Anmeldung erforderlich wegen Corona, Infos folgen

Mittwoch, 30.09. um 19 Uhr: Vortrag zum Thema Demografie und Neubaugebiete, braucht es in Haslach wirklich ein Neubaugebiet? Die BI Storchenwiese, welche sich, wie der Name bereits sagt, für den Erhalt der Storchenwiese in Haslach einsetzt, veranstaltet den Vortrag im Kino in Haslach.

Ihr wollt euch im Klimabündnis organisieren, selber Aktionen planen oder habt Termine, die ihr gerne bekannt geben wollt, dann schreibt uns gerne eine Mail.

Critical Mass in Offenburg am 26.06.

Am Freitag, 26.06., um 18 Uhr wird wie gewohnt ab Historischem Rathaus Stadtmitte für eine knappe Stunde durch Offenburg geradelt.

Wie gewohnt? Nicht ganz. Aufgrund Corona haben wir ausnahmsweise eine Demo angemeldet. Wir demonstrieren für

„Verkehrswende jetzt! Mehr Platz fürs Rad!“
Wir demonstrieren wie umweltfreundlich, gesund, günstig, leise und platzsparend radeln ist!
Wir demonstrieren, dass mehr Abstand zu Fahrrädern gehalten werden muss – 1,5 m sind dank Corona allen bekannt!

Es radeln mit: Klimabündnis Ortenau, Fridays for Future, BI Rückenwind, ADFC und hoffentlich auch ihr.

Aufruf zur Blockade der Unionbrücke am Samstag

Das Ortenauer Klimabündnis ruft für Samstag den 23.05.2020 um 14.00 Uhr zur Blockade der Unionbrücke in Offenburg auf. Angesichts des gemeinsamen Antrags im Gemeinderat von FDP, CDU und Freie Wähler, der nach Meinung des Bündnisses die Verkehrswende in Offenburg torpediere, ist es nötig, ein Zeichen zu setzen. Da die Parteien anscheinend die Krise nutzen, um die Wünsche der Bevölkerung zu umgehen, müssen wir ihnen wieder zeigen, dass man die Wende auch ohne sie verwirklichen kann. Die Unionbrücke wird in der Zeit nur für Busse, Rad– und Fußverkehr benutzbar sein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an der Blockade mit Mund-Nasen-Schutz und gebührendem CoronaAbstand von 1,5 m teilzunehmen. Wir erneuern auch noch einmal unsere Forderungen nach Park&RidePlätzen außerhalb der Stadt Offenburg und wünschen uns Shuttlebusse in die autofreie Innenstadt. Für die Verkehrswende, die ein wichtiger Teil des Kampfes gegen die Klimakrise ist, ist es deshalb wichtig, den neuen Busbahnhof, wie im Planfall 4 der Stadt dargestellt, in nördlicher Richtung neu zu bauen. Deshalb können wir auf die Unionbrücke als Transferstraße für den Individualverkehr verzichten.
 
Ortenauer Klimabündnis, 21.05.2020
E-Mail: klimabuendnis@dismail.de
Blog: klimabuendnis.noblogs.org

Gemeinsam die Verkehrswende erkämpfen! Demo am 7. März in Offenburg!

Im Kampf gegen die globale Klimakrise ist die Abkehr vom Verbrennungsmotor alternativlos. Die Kohlendioxid-Emissionen des Verkehrssektors haben neben der der Stromerzeugung mit Kohle und der industriellen Landwirtschaft mit ihren chemischen Düngern, ihrer Produktion von tierischen Produkten und ihrer Massentierhaltung einen großen Anteil am menschengemachten Klimawandel und dieser kommt mit immer schnelleren Schritten auf uns zu.

Damit wir alle unsere Benziner und Diesel verschrotten lassen können, brauchen wir aber eine Verkehrsinfrastruktur, die uns das ermöglicht. Für diese neue Infrastruktur – für die Verkehrswende – setzen wir uns als Ortenauer Klimabündnis schwerpunktmäßig hier vor Ort ein.
Wir fordern ein 30€ Monatsticket für die Ortenau sowie den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs. Jedes Dorf und jede Stadt müssen mindestens im Stundentakt erreichbar sein. Zu den Schichtzeiten sogar im Halbstundentakt. Für Zalando, Rulantika, den Nationalpark und das europäische Forum am Rhein wurden sofort und unbürokratisch neue Busverbindungen eingerichtet. Das muss für den alltäglichen Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkauf, zum Vergnügen auch möglich sein, denn gerade hier können die meisten CO2-Emmisionnen eingespart werden.

Wir fordern eine Infrastruktur für sicheren Radverkehr, dazu gehören Radschnellverbindungen, mit Pollern geschützte Radfahrstreifen und Tempo 30 auf Straßen mit Mischverkehr. Der umweltschonende Verbund aus Fuß-, Rad-, und Kollektivverkehr muss konsequent gefördert werden. In das Zentrum der Verkehrswende müssen wir das Fahrrad rücken. Zwei Drittel der Bevölkerung würden es gerne nutzen aber sie fühlen sich unsicher auf den Straßen.

Die Demonstration startet um 14 Uhr am Offenburger Busbahnhof. Gemeinsam werden wir durch die Innenstadt ziehen und die aktionistischeren Menschen unter euch können mit uns die Parkplätze beim Kessel, Landratsamt, der evangelischen Stadtkirche und den Gerichtsparkplatz besetzen. Für alle anderen zieht der Demozug weiter über die Grabenallee, durch die Freiburger Straße und dann zur evangelischen Stadtkirche.
Bringt für die Parkplatzbesetzungen alles mögliche mit. Essen, Trinken, Picknickdecken, Klapp- und Campingstühle etc. Seid kreativ und lasst uns zusammen den öffentlichen Raum wieder zurückerobern. Drängen wir den Individualverkehr Stück für Stück zurück. Denn wenn wir auf die Politiker*innen warten, dann werden wir die Klimaziele niemals erreichen.

Es wird Zeit, die Dinge wieder selbst in die Hand zu nehmen!
Die Stadt gehört uns!
Viele Baustellen – ein Ziel: Die Klimakatastrophe aufhalten!

Demonstration am Samstag, 07.03.2020, um 14 Uhr am ZOB Offenburg

Unsere Kampagne für die Verkehrswende in der Ortenau ist nun gestartet! Mach mit!

Liebe Leute,

unsere Kampagne für die Verkehrswende in der Ortenau ist nun gestartet.

Flyer und Plakate sind gedruckt, die Anfragen an die Parteien raus und voller Vorfreude planen wir die Auftaktdemonstration am 07.03.2020 in Offenburg.

Hauptforderungen der Kampagne sind ein 30€ Monatsticket für die Ortenau sowie der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs. Jedes Dorf und jede Stadt müssen mindestens im Stundentakt erreichbar sein. Zu den Schichtzeiten sogar im Halbstundentakt. Dafür sammeln wir Unterschriften und planen viele verschiedene Aktionen. Doch am Wichtigsten ist, dass sich jede*r von euch an den Aktionen beteiligt, ja sogar selbst welche durchführt. Parkplatzbesetzungen, Kuscheltieraktionen, Gehzeugaktionen etc. Gerne helfen wir euch bei Aktionen und Planungen, meldet euch hierfür einfach bei uns.

Die Demonstration am 07.03. startet um 14 Uhr am Offenburger Busbahnhof. Gemeinsam werden wir durch die Innenstadt ziehen und die aktionistischeren Menschen unter euch können mit uns die Parkplätze beim Kessel, Landratsamt und der evangelischen Stadtkirche und den Gerichtsparkplatz besetzen. Für alle anderen zieht der Demozug weiter über die Grabenallee, durch die Freiburger Straße und dann zur evangelischen Stadtkirche.
Bringt für die Parkplatzbesetzungen alles mögliche mit. Essen, Trinken, Picknickdecken, Klapp- und Campingstühle etc. Seid kreativ und lasst uns zusammen den öffentlichen Raum wieder zurückerobern. Drängen wir den Individualverkehr Stück für Stück zurück. Denn wenn wir auf die Politiker*innen warten, dann werden wir die Klimaziele niemals erreichen. Es wird Zeit, die Dinge wieder selbst in die Hand zu nehmen!

Wenn ihr uns bei der Mobilisierung helfen wollt, dann könnt ihr folgendes tun:
Unterstützt uns bei unseren Gesprächen in den Zügen und an den Infoständen, die Termine sind:

  • 08.02.2020 von 09-11 Uhr in Zell am Harmersbach
  • 15.02.2020 von 10-12 Uhr in Offenburg
  • 29.02.2020 von 10-12 Uhr in Oberkirch

Jeweils nach den Infoständen werden wir die SWEGs nutzen und mit den Menschen über den ÖPNV diskutieren.

Falls ihr Plakate oder Flyer braucht, dann schreibt uns eine Mail an: klimabuendnis@dismail.de

Euer Klimabündnis

Veranstaltung der neuen BI Rückenwind: Wir rollen Offenburg ganz nach vorne!

 

Wir wollen die Verkehrswende sinnvoll angehen und damit die Lebensqualität in unserer Stadt erhöhen.

Wir setzen uns dafür ein, dass in Offenburg ein umweltfreundlicher Verkehrsmix Selbstverständlichkeit wird. Sei es auf dem Weg zur Schule mit dem Bus, mit dem Fahrrad zur Arbeit oder mit dem Lastenrad zum Einkauf. Jede Generation soll sicher und gleichberechtigt ans Ziel kommen. Das fördert auch ganz nebenbei die Gesundheit.

Setzen auch Sie sich mit ein, dass Offenburg fahrradfreundlicher wird. Was sind Ihre Ideen? Wo sehen Sie Probleme? Was wünschen Sie sich? Kommen Sie vorbei!

Es erwartet sie die Vorstellung der Bürgerinitiative Rückenwind mit anschließendem Worldcafé: Ideen sammeln, Ansätze diskutieren und Ergebnisse präsentieren.

20. Januar um 19 Uhr
Stadtteil- und Familienzentrum am Mühlbach / Vogesenstr. 14a